Endlich......

Nachdem ich in letzter Zeit immer wieder Probleme hatte die sich darin äußerten das meine xv1600 einfach während der Fahrt ausging und sich nicht mehr Starten ließ, akute Fehlzündungen hatte, bis hin zum null Zündfunken auf beiden Zylindern. Nun habe ich den Fehler gefunden. Zur Erläuterung muss ich etwas zurück gehen in meiner Erinnerung. Vor 100.000 km haben wir in unserer Wildstarschmiede die Kupplung gemacht. Beim Zusammenbau passierte ein dummer Fehler. Das Kabel welches aus dem Kupplungsdeckel kommt gehört zum Induktionsschalter welcher den erforderlichen Impuls für den Zündfunken an die Zündspulen liefert. Dieses Kabel haben wir damals abgeklemmt und wieder zusammen gelötet und mit Schrumpfschlauch überzogen. Jetzt nach weiteren mehr als 100.000 km hat sich der Schrumpfschlauch irgendwie auf gelöst und die Lötstelle frei gelegt. Ergebnis, der Impuls verlief ins leere bzw. ins Metall und somit kein Impuls mehr zur Zündspule und keine Zündfunke mehr. Um an das Kabel zukommen musste ich die Zahnriemenabdeckung und die Auspuffanlage (habe ja beidseitige Anlage) demontieren.  Das Kabel habe ich gereinigt und dann mit Hitze beständigem Silikon versiegelt. Sollte das Problem wieder auf tauchen hilft nur noch eine Erneuerung des ganzen Kabels.

Das beschädigte Kabel

Versiegelt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Schönes aus Leder
Schönes aus Leder

Hier gibt es immer aktuelle Themen zum Motorrad/Motorradrecht/

Verkehrsrecht,

informiert euch!